Sponsoren

Kicker & Rail Check im Snowpark Kitzbühel

Kicker & Rail Check im Snowpark Kitzbühel

Sieben Rider, eine Media Crew und eine gemeinsame Mission – den Snowpark Kitzbühel erobern. Am 17. März traf sich das Team bereits früh am Morgen vor den Toren des Snowparks, um sämtliche Obstacles zu shredden und richtig auf die Probe zu stellen. Wie es ihnen bei ihrem Feldzug erging? Seht selbst – in zwei actiongeladenen Edits und Galleries!

 web kitzbuehel 17 03 2016 action sb julian hagn roland haschka qparks 004

Die Bedingungen für solch ein Vorhaben hätten an diesem Donnerstag besser nicht sein können: Strahlender Sonnenschein machte den fünf Freeskiern und zwei Snowboardern leichtes Spiel, Mitte März präsentierte sich der Snowpark Kitzbühel in bestem Zustand. Parkdesigner Franz Lechner hat wieder einmal bewiesen, dass er etwas von seinem Handwerk versteht: Auf vier Areas stehen Snowpark-Fans insgesamt 37 verschiedene Obstacles zur Verfügung.

 web kitzbuehel 17 03 2016 action fs fabian schoesser roland haschka qparks 068

Bei diesem verlockenden Park fiel es den Freeskiern Fabian Schösser, Moritz Schwarz, Sebastian Baumgärtner, Max Heider und Tim van Dyck und den Snowboardern Florian Scheiblbrandner und Julian Hagen nicht schwer, gleich los zu starten. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es in den Main Park. Hier wurde die Kicker-Line voll und ganz ausgenutzt: Die Jungs packten ihre besten Tricks aus und Fotograf Roland Haschka und Filmer Marco Werner hatten alle Hände voll zu tun, um mit den Aufnahmen hinter her zu kommen. Bei so viel high-level Airtime möchte man schließlich nichts verpassen.

 web kitzbuehel 17 03 2016 action sb florian scheiblbrandner roland haschka qparks 009

„Mir hat der Park gut gefallen. Die vielen Rails und vor allem der Shape der Obstacles waren super“, erzählt Freeskier Moritz, „Generell sehe ich den Park als tolle Möglichkeit neue Tricks einzuüben. Ich kann ihn also auf jeden Fall weiterempfehlen.“ Ähnlicher Meinung ist auch Snowboarder Florian: „Ich finde den Park mit seinen vielen verschiedenen Rails richtig cool. Mein absoluter Favorit ist das Rainbow Rail – das ist schön hoch und man kann sich so richtig austoben.“ 

Eines ist nach diesem Tag für Rider und Media Crew klar: Der Park überzeugt mit einer beeindruckenden Vielfalt an Obstacles und hoher Qualität. Ein Besuch zahlt sich aus!

 web kitzbuehel 17 03 2016 lifestyle fs sb roland haschka qparks 006

Überzeugt euch selbst von der erfolgreichen Session in den Snowboard und Freeski Highlight-Clips sowie in den Galleries. Für mehr Eindrücke und Infos aus dem Snowpark Kitzbühel schaut vorbei auf der Parkwebsite, der Facebook-Fanpage und auf Instagram. Zusätzliche Updates findet ihr außerdem in der Snowpark Kitzbühel App, kostenlos für Android und iOs. See you soon im Snowpark Kitzbühel!

Live News